Blumen

Worterklärung:

Worttrennung:
Blu·me, Plural: Blu·men

Aussprache:
IPA: [ˈbluːmə], Plural: [ˈbluːmən]

Bedeutungen:
blühende Pflanze

Herkunft:
althochdeutsch: bluama (Deutsches Wörterbuch), bluoma, bluomo, mittelhochdeutsch: bluome

Synonyme:
Blüte, Blütenpflanze, Gewächs, Staude, Stock

Verkleinerungsformen:
Blümchen, Blümlein

Oberbegriffe:
Pflanze

Unterbegriffe:
Aasblume, Anemone, Aster, Frühlingsblume, Kornblume, Kunstblume, Löwenzahn, Lilie, Narzisse, Nelke, Maiglöckchen, Orchidee, Osterblume, Rose, Petunie, Plastikblume, Ringelblume, Seidenblume, Studentenblume, Tulpe, Veilchen, Vergissmeinnicht

Beispiele:
Eine schöne Blume, die du da gepflückt hast.
Blumen im Blumenversand online bestellen.

Redewendungen:
durch die Blume sagen, durch die Blume sprechen - etwas beschönigend sagen

Charakteristische Wortkombinationen:
blühen, Blüte, Erde, Garten, Natur

Abgeleitete Begriffe:
Blumenbeet, Blumenbukett, Blumenerde, Blumengarten, Blumengruß, Blumenkasten, Blumenkind, Blumenpracht, Blumenstrauß, Blumentopf, blumengeschmückt, beblümt, blumig, geblümt, verblümt, Blümchenkaffee

(Quelle: Wiktionary/Blume / CC BY-SA 3.0)